Berliner Kronprinzengärten mit Townhouses in Falkoniergasse

Die Entscheidung für die Kronprinzengärten ist gefallen. An der Friedrichswerderschen Kirche wird ab Sommer gebaut.

Townhouses Kronprinzengärten

Das Stadtquartier an der „Falkoniergasse“ zwischen Kronprinzenpalais, Bertelsmann (Kommandantenhaus – Alte Kommandantur), Intendanz Staatsoper und Friedrichswerdersche Kirche hat nun endgültig seinen Bebauungsplan. Die einstige Falkoniergasse verlief zwischen der Oberwallstraße an der Ecke Bebelplatz im Norden und dem Werderschen Markt im Süden. Mitte Februar fiel nun die Entscheidung. Der Parkplatz verschwindet und es entstehen neben Wohn- und Geschäftshaus auch fünf  Townhouses und ergeben zusammen ein Areal mit um die 10.000 Quadratmeter Nutzfläche (inkl. Wohnfläche).


Größere Kartenansicht

Laut RBB solle nach Auskunft der betreuenden Projektentwickler das neue Stadtquartier „Kronprinzengärten“ neben den Wohnhäusern (Townhouse) ein Geschäftshaus und ein Galeriehaus beherbergen. 20 Eigentumswohnungen sind in Summe geplant. Fertigstellung der Immobilien durchaus im Jahr 2013 realistisch. Bis zu 13.000 EUR pro Quadratmeter werden sicherlich als Immobilienpreis anvisiert für den Blick auf den Wiederaufbau vom Berliner Stadtschloß. Das Baustellenschild (oben) informiert über den Bau von 6 Townhäusern, 15 Wohnungen, 90 Tiefgaragenplätzen und Büro-/Atelier- und Galeriegebäude. Angedachter Vertriebsbeginn war Ende 2010.

Townhouse Berlin Scharnhorststraße 4 – Quartier Am Pankepark

Der Ordnung halber müssen wir die „Blogposts“ zur Scharnhorststrasse 4 in Berlin Mitte auf unserem Townhouses Blog anpassen an die neue Bezeichnung Quartier am Pankepark bzw. Stadtquartier am Pankepark. Die Townhouses im Berliner Scharnhorstkiez gegenüber dem Neubau BND (Bundesnachrichtendienst) in mittelbarer Nähe zu den Luxusimmobilien „Luxus-Townhäuser“ von Agromex im Hafenquartier Mitte bekamen jüngst die neue Adresse „Am Pankepark“ zugewiesen für die neu entstandene Anliegerstraße der ehemaligen Adresse der Townhouses Scharnhorststrasse 4.

townhouse berlin agromex

Werbeschaltung: Townhouse

Berlin Mitte © by Iven & Hillmann

Berlin Scharnhorststrasse 4

Von den drei geplanten Townhouse-Reihenhaus-Reihen ist die erste Reihe Townhäuser bewohnt. Die Immobilienbesitzer der ersten Häuserreihe sind rundum glücklich und offen für jeden Besucher, ihre Erfahrungen an der Haustür zu vermitteln. Auffällig, dass es dort viele Kinder gibt.

Townhouses Chamartín Meermann Quartier Am Pankepark

In der zweiten Reihe sind fünf von 13 Berliner Townhouses bereits beheizt und stehen vor der Übergabe. Die restlichen Häuser, noch zu erstellende Townhouses, in dieser Reihe sollen bereits verkauft sein. Der Bäuträger Chamartín Meermann vermarktet bereits den Immobilienverkauf der Häuser der dritten Reihe. Man schätzt, dass der Bauträger Chamartín Meermann ca. 12 Monate für das Fertigstellen benötigt. Es wird also erwartet, dass 2012 das ganze Projekt Stadtquartier am Pankepark bzw. Quartier Pankepark vollendet wird. Diese Art der Stadthäuser mit kleinem Garten ist in Berlin gerade absoluter Trend und steht für Urban Living. Einer Art Rückkehr für Hausbesitzer vom provanen Dorfleben zurück zum besseren zeitgerechten Wohnen mit perfekter Infrastruktur im Berliner Stadtzentrum.

Ein „Meermann-Townhaus“ kostet zwischen 430.000 und knapp unter 600.000 Euro momentan im Hauspreis für den Immobilienverkauf inklusive Grundstück. Um die 3.000 Euro pro Quadratmeter sind zu kalkulieren. Der Immobilienpreis pro Quadratmeter ist damit für Berlin Mitte als „normal“ zu sehen. Auf Grund der Entwicklung steigender Immobilienpreise in Mitte und der zukünftigen Entwicklung der Gegend am Hauptbahnhof kann davon ausgegangen werden, dass der Scharnhorstkiez durch BND-Neubau und Europacity extrem an Infrastruktur gewinnt.

Immobilien Berlin Mitte

Ein Besuch der Scharnhorstrasse lässt schnell erahnen, dass dort Berlin Mitte zum neuen Hotspot wird. Mittlerweile gibt es fünf Neubau-Wohnprojekte im Bau befindlich, welche kurz (bis 2012) vor Fertigstellung stehen. Townhouses und Eigentumswohnungen der mittleren Kategorie entstehen neben den Luxusimmobilien am Nordhafen. Chamartín Meermann als Bauträger ist einer der Hauptinvestoren dieser einst vergessenen Strasse direkt im Berliner Stadtzentrum. Zwei Immobilienprojekte für den Bereich Wohnen werden gerade saniert. Dazu kommen noch Bundeswehrkrankenhaus und der Neubau BND. Die Stadt Berlin finanziert den Pankepark, das Begrünen am Spandauer Schifffahrtskanal und die Brücken zur Europacity samt Grabpflege des legendären Friedhofes der deutschen Generäle um Scharnhorst.


Fazit Immobilienlage Townhouses Scharnhorststrasse / Am Pankepark

Citylage zu akzeptablem Hauspreisen in Berlin Mitte. Erfahrener Bauträger erstellt Townhouses mit annehmbarer Architektur und zeitgerechter Ausstattung. Kapitalanlage positiv bei gegenwärtigem zu erreichendem Mietpreis pro Quadratmeter um 15 Euro Nettokalt und steigender Prognose. Immobilienpreise von 3000 Euro pro Quadratmeter sind durchaus unter Durchschnitt für gute Lagen in Berlin Mitte. Lage Scharnhorstkiez wird gerade entwickelt und kann durchaus „explodieren“. 2012, geschätzt, 3500 Euro pro Quadratmeter Immobilienpreis im Immobilienverkauf erreichbar. Nach Fertigstellung BND und Europacity extrem nach oben offen. Auf Wunsch auch sind auch zwei Townhouses als ein Haus mit 11 Zimmern für grosse Familien möglich und jederzeit wieder in zwei separate Townhouses teilbar. Für den Hauspreis bestimmend auch das Fertigstellen Hafenquartier Mitte. Dessen Wasserlage im Stadtzentrum und die Designer-Ausstattung rechtfertigt bereits bis zu 5.000 Euro pro Quadratmeter im Haus.

Feedback und Townhouse-Gesuche per eMail an info ( at ) local-agent.de. Wir haben sicherlich noch Tipps zu aktuellen Bauträger-Projekten in Berlin Mitte.

Townhouses Berlin Gartenstraße – Ziegert Immobilien

Kein Unbekannter in Berlin ist der Anbieter Ziegert Immobilien. Gerade in den wachsenden zentralen Lagen in Berlin Mitte und Umgebung wurde die Immobilien-Firma zum Experten für besonders nachgefragte Immobilien. Jetzt geht Ziegert Immobilien auch mit Townhouses / Stadthäuser in die Vermarktung mitten in Berlin Mitte und greift den Trend der Nachfrager und auch Immobilienanleger auf. Bei ImmobilienScout24 sind derzeit vier Townhouses als Immobilienprojekt in der Gartenstraße mit Nachbarschaft zur Invalidenstraße zu finden, die in 2011 bezugsfertig sein sollten.

Rosenthaler Vorstadt – Gartenstraße

Unter der Ziegert ImmobilienScout24 Objektliste werden vier Townhouses im Hinterhof der Gartenstraße 23 und 24 mit Blick auf den Schulhof der Papageno Grundschule vermarket. Um die 190 Quadratmeter Wohnfläche beherbergen 5 bis 6 Zimmer auf drei Etagen in der Rosenthaler Vorstadt. Der Immobilienpreis pro Quadratemeter liegt ca. bei 3.500 Euro. Kalkulieren muss man hier in Berlin dann mit „Immobilienmakler“ Ziegert seine 4,5% Provision zzgl. MwSt. und insgesamt ca. 6 % (inkl. Mehrwertsteuer) Nebenkosten für Notar und Grunderwerbssteuer, Bulthaup Küche B1 oder B3 zwischen 20.000 und 50.000. Ein zusätzlicher Kamin samt Schornstein liegt zwischen 10.000 und 20.000 Euro bei drei Etagen erforderlichem Edelstahlrohr. Zwischen 10 und 15 Euro Miete nettokalt sollten für den Kapitalanleger kurzfristig möglich sein – bei genannter hochwertiger Küche und Kamin dann auch schon mehr. Die neuen Bewohner sind dann „echte Mitteleute“ zwischen Wedding, Prenzlauer Berg und Berlin Nord Mitte. Die Infrastruktur ist typisch Mitte. In direkter Nähe dann auch eine der besten privaten Berliner Schulen der Kategorie englischsprachige Schulen Berlin mit Kindergarten – Metropolitan School.


Die Stadthäuser entsprechen auch dem Trend der unmittelbaren Umgebung. Townhouses sind Standard geworden in Berlin Mitte. Optisch sind die „Ziegert Häuser“ unbedingt als funktional einzuschätzen und wirken wegen der Hinterhoflage wie ruhige Remisen für manchen Immobiliensuchenden. Ein „Freiblick“ ist in Richtung Norden über den Schulhof gegeben. Der Preis pro Quadratmeter ist momentan höher gegenüber den „Meermann“ Townhouses Quartier Am Pankepark / Scharnhorststraße in Berlin Mitte Mitte und den Reihenhäusern in Moabit Seydlitzstrasse. Liegt allerdings unter dem Preis des letzten maklerfreien verfügbaren Berlin Mitte Nord Luxus-Townhauses (siehe ImmobilienScout24.de oder Hafenquartier-Mitte.com von Bauträger AGROMEX in der „explodierenden Lage“ im angrenzenden Regierungsviertel am Wasser zur Europacity in der Kieler Straße.

Townhouses Berlin Hafenquartier – last order

Im Berliner Hafenquartier Mitte www.hafenquartier-mitte.com geht es voran. Das letzte Townhouse sucht dort derzeit seinen Käufer.

Rohbau Townhouse Hafenquartier

Rohbau Townhouse Hafenquartier

Der Rohbau steht nun fast vollends. Vorbildlich werden Termine gehalten. Selbst am Wochenende sieht der Besucher die Verantwortlichen der Gewerke auf der Baustelle der elf Townhouses. Der Bauträger AGROMEX zeigt in diesem Projekt wiederum seine Professionalität mit den Erfahrungen realisierter Bauprojekte aus Berlin und Leipzig. Planen, Vorfinanzieren und termingerechtes Bauen haben die „Agromexer“ im Griff.

Die Bulthaup Küchen müssen es sein

Die Küchen-Filiale Bulthaup Berlin vom anerkannten Berliner Einrichter minimum.de im Stilwerk Berlin plant bereits die ersten B3 Küchen für einige der Häuser. Berlin Mitte ist dem bekannten Möbelhändler für Möbelklassiker ans Herz gewachsen. Architekten und Planer für Penthouses, Dachgeschoße, Townhouses und Büroetagen aus Mitte fragen in letzter Zeit verstärkt nach. Strato Küchen, Boffi Küchen und bulthaup spielen in der Luxusklasse. In Berlin Mitte, Prenzlauer Berg und Friedrichshain geht es etwas billiger oft mit SIGMA Küchen. Aber bulthaup ist der Renner und hebt durch seine Marke oft den Wert der Immobilie. Wegen des Booms der Townhouses in Berlin Mitte und den guten Verkäufen deshalb auch gerade die weitere Niederlassung in der Torstraße 140 in Berlin Mitte, die in den nächten Tagen eröffnen wird (www.bulthaup-berlin.de).


AGROMEX als Immobilienmarke

Termingerecht werden bei AGROMEX in diesem Monat auch gerade die Eigentumswohnungen in der Kreuziger Straße Berlin Friedrichshain Haus Calas übergeben. Wer nicht selbst da einzieht, hat schon längst genügend Nachfrager zur Miete gefunden. Eine sichere Anlage bei dem neuen Highflyer AGROMEX. Ansprechpartner O. Hirt kennt die Nachfrage nach Immobilien in Berlin. Schon das nächte Bauprojekt www.Haus-Vilona.com mit Eigentumswohnungen im Prenzaluer Berg ist fast zu Hälfte vergeben.

AGROMEX avanciert zum Topplayer unter den Bauträgern in Berlin. Noch ein Townhaus / Townhouse von elf Townhouses ist gerade noch verfügbar im Regierungsbezirk seit Start der Online Kampagnen vor 12 Monaten mit Unterstützung einer renommierten Internetmarketing-Agentur (www.iven-hillmann.com) aus dem internationalen Netzwerk LBi.com. Kreatives Internetmarketing scheint hier erfolgreicher als klassischer Immobilienvertrieb. War doch noch gerade in 2009 die Immobilienkrise in aller Munde. Den Vergleich kann der ortskündige Immobilienexperte selbst angehen, wenn er die Bauvorhaben in der neuen Berliner Toplage Scharnhorststraße bewertet.


Scharnhorstkiez Scharnhorststraße

Früher im Scharnhorstkiez gestartet ist Chamartín Meermann Immobilien AG mit seiner zweiten Reihe für Townhäuser Am Pankepark. Zaghaft wurden wieder fünf von 13 Stadthäusern angegangen, die etwas im Aussehen gegenüber der gebauten ersten Baugruppenreihe Veränderungen zeigen. Der heutige Wochenendspaziergang hat gezeigt, dass die Scharnhorststraße noch weitere Sanierungsprojekte und Neubauvorhaben in der Realisierungsphase vorzuweisen hat. Reges Bauen zeigt sich zwischen BND-Neubau und Kanal in der Erwartung, dass die Europacity am Hauptbahnhof das ganze Areal verändern wird. Etwas entfernt in der Seydlitzstraße geht es endlich auch mit den Townhouses voran. Sogar mindestens zwei Familien sind auf der Baustelle bereits eingezogen und warten noch auf Balkon und Verkleidung ihrer Häuser auf der ewigen Baustelle.

15.000 Euro Townhouse zur Miete in Mitte

Sie lesen richtig. 15.000 Euro Kaltmiete stehen derzeit bei ImmobilienScout24 in den Inseraten zu den beliebtesten aller Luxusimmobilien derzeit in Berlin für ein Townhouse allein. Hier sagt man auch gern Townhaus dazu. Gemeint sind die neuen modernen Stadthäuser. Zugegeben, das Objekt ist mit 800 Quadratmetern Wohnfläche eher pompös. Fünf Schlafzimmer, vier Bäder und zwei Stellplätze in eigener Garage gehören dazu. Aber gerade die Angabe von fünf Zimmern lässt vermuten, dass da eher die private Nutzung angedacht ist. Der Anbieter kommt laut Telefonnummer aus London. Und in englischen Immobilienanzeigen werden in der Regel alle Zimmer als Bedrooms inseriert. Bei fünf Etagen und 800 QM Wohnfläche klingt das dann nun aber doch ungewöhnlich. Aber mehr sagt das Immobilienexposé nicht aus. Da es sich aber noch in der abzuschließenden Bauphase befindet, kann der neue Besitzer sicherlich noch weitere Zimmer umsetzen. Bei der Größe also Platz für eine Großfamilie, eine Botschafterfamilie oder sogar den Stammsitz für eine Studentenverbindung.


20 Euro Warmmiete normal für Berliner Luxusimmobilien in Mitte

Das Haus zur Miete ist derzeit vakant unter der Adresse Caroline-von-Humboldt-Weg und befindet sich in der letzten Bauphase laut Immobilienexposé. In der Gegend Am Friedrichswerder sind die Quadratmeterpreise keine Seltenheit. Durchgerechnet sind das 18,75 Kaltmiete pro Quadratmeter. 1.75 Euro bis 2.50 Euro sollten dazu noch kalkuliert werden für die Nebenkosten als Betriebskostenabrechnung. Also um die 20 Euro Warmmiete werden für Townhouses in Berlin Mitte mittlerweile aufgerufen im Bereich Luxus.

townhouse berlin agromex

Werbeschaltung: Townhouse

Berlin Mitte © by Iven & Hillmann

Und das klingt dann schon wieder normal und entspricht dem Berliner Trend, der gerade in den letzten Monaten des Jahres 2010 zeigt, dass die Immobilienpreise ansteigen. Auch typisch für diese Luxusimmobilie ist es, dass hohe Mieten in Steinwurfnähe zu Billigmieten von Sozialbauten, Plattenbauten aus DDR-Zeiten, gezahlt werden. Direkt daneben sind weit unter 10 Euro pro Quadratmeter Wohnungen in der Leipziger Straße vorhanden. Ähnlich sieht es aber auch aus im Scheunenviertel (Gipsstraße, Auguststraße, Linienstraße) oder auch in anderen neu angesagten Kiezen wie im Friedrichshain (Kreutziger Straße mit Haus Callas), dem Scharnhorstkiez (Scharnhorststraße, An der Kieler Brücke mit Hafenquarter Mitte und Pankepark), Schwedter Straße (Kastaniengärten und Marthashof) oder am Arnimplatz (Ueckermünder Straße mit Haus Vilona). Denn die Plattenbauten aus der ehemaligen DDR-Zeit waren einst die Luxusimmobilien vor Ort zwischen zerfallenen Gründerzeithäusern. Und deren Bewohner sind angenehme Nachbarn mit meist akademischem Hintergrund und können oft sogar eine Professur nachweisen.


Steigende Immobilienpreise Kauf & Miete in Berlin Mitte

Mit den neuen Luxusimmobilien in Berlin Mitte Am Friedrichswerder ist hier das Niveau der Luxus-Villen in Berlin Grunewald längst erreicht. Berlins zentrale Immobilienlagen fokussieren sich schon seit geraumer Zeit rund um den Reichstag, der Straße Unter den Linden und um die Friedrichstraße mit dem nördlichen Ausläufer Großprojekt Chausseestraße. Townhouses stehen in der Gunst der Anleger neben Dachgeschoßwohnungen im Scheunenviertel und dem nahen Prenzlauer Berg mit Nähe zum Regierungsstadtbezirk Mitte. Da diese Form der Eigentumswohnungen im Zuge von Dachausbau und Sanierung nicht weiter vermehrbar ist, steigen bei jedem Mieterwechsel die Preise enorm. Neben den ersten Townhouses am Friedrichswerder werden jetzt Townhäuser am Pankepark und im Hafenquartier Mitte besonders attraktiv, da BND-Neubau, Campus Bayer Schering und Europacity den Norden des Regierungsbezirkes am Kunstcampus Hamburger Bahnhof, dem Reichstag und der Charité direkt an der Spree neu beleben.

Link zum Townhouse zur Miete: immobilienscout24.de