Mythos Berlin Mitte im Panorama bei n-tv

Wie sich Berlin verändert hat titelt n-tv.de heute im Dossier (19. November 2009) und bemerkt: „Luxus-Wohnungen, die sich „Townhouses“ nennen, und die „Flagship-Stores“, die Prestige-Läden der großen Marken, sind ein Phänomen der vergangenen Jahre.“ Vielleicht etwas unglücklich geschrieben – wohl aber gemeint, dass die Townhäuser ein bestehendes Phänomen sind; denn noch sind nicht alle Baulücken erschlossen.

townhouses berlin mitte

Werbeschaltung: Townhouses
inmitten Berlin Hafenquartier-Mitte.com

Aber das sei verziehen. Der Artikel von Caroline Bock ist lesenswert, klingt ein wenig nach Liebeserklärung. Doch so ist Mitte in den Begrenzungen Hamburger Bahnhof, Friedrichstrasse, Unter den Linden, Torstrasse und Alexanderplatz. Und selbst Szene-Gastronom Cookie bemerkt, dass es immer noch „geheime Ecken“ gibt, die dem Stadtbezirk seinen eigentlichen Charme seit der Wende verpassen. Kreative der ersten Stunde werden auch weiter die Gegend um das Scheunenviertel bewohnen – teilweise auch schon in den sanierten Bürgerhäusern oder den neu entstandenen Townhouses.

Lesenswert:
Wie sich Berlin verändert hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.